Aussichtslosigkeit des Aufhaltens eines rollenden Pkws mit bloßer Muskelkraft

Eine Autofahrerin stellte ihren Pkw BMW Mini vor ihrem Haus ab, wo ihr Lebensgefährte auf sie wartete. Nachdem sich beide begrüßt hatten, bemerkten sie, dass sich der Pkw in Bewegung setzte und rückwärts die abschüssige Einfahrt hinunterzurollen begann. Daraufhin lief der Lebensgefährte hinter das Fahrzeug und versuchte es dadurch aufzuhalten, dass er mit seinen Händen gegen das Heck des Fahrzeugs drückte. Er wurde jedoch von dem Fahrzeuggewicht niedergedrückt, kam rücklings zu Fall und wurde von dem Pkw überrollt und über eine Strecke von etwa 20 m mitgeschleift. Dabei erlitt er schwere Verletzungen. Er verlangte von der Haftpflichtversicherung seiner Lebensgefährtin Schadensersatz und Schmerzensgeld.

Seine Klage hatte jedoch nur teilweise Erfolg. Für das Oberlandesgericht Köln stand fest, dass die Lebensgefährtin die Unfallverletzungen dadurch schuldhaft verursacht hatte, dass sie den Pkw abgestellt, aber nicht hinreichend gegen ein Wegrollen gesichert hatte. Der Verletzte musste sich jedoch ein Mitverschulden in Höhe von 70 Prozent anrechnen lassen. Er hätte erkennen müssen, dass ein Aufhalten des Pkws durch ein Dagegenstemmen von hinten ausgeschlossen war. Dies galt erst recht, weil er in diesem Zeitpunkt nur leichte Sandalen trug. Andererseits war wegen der von ihm zu treffenden Augenblicksentscheidung sein Anspruch nicht vollständig ausgeschlossen.

Urteil des OLG Köln vom 05.07.2019
6 U 234/18
Pressemitteilung des OLG Köln

Lesen Sie weitere Urteile

Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mit ungeeichtem Tachometer

Fortwirkung der Betriebsgefahr auch noch Tage nach dem Unfall

Den Halter eines Kraftfahrzeugs kann unter dem rechtlichen Gesichtspunkt…
Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mit ungeeichtem Tachometer

Aussichtslosigkeit des Aufhaltens eines rollenden Pkws mit bloßer Muskelkraft

Einer der häufigsten Streitpunkte bei der Abwicklung von Unfallschäden…
Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mit ungeeichtem Tachometer

Unfallschaden: Streitpunkt Mietwagenkosten

Einer der häufigsten Streitpunkte bei der Abwicklung von Unfallschäden…
Nächtliche Kollision mit Betonpoller

Unfallflucht: Keine erweiterte Wartepflicht zur Feststellung der Alkoholisierung

Entfernt sich ein Unfallbeteiligter unerlaubt vom Unfallort,…
Haftungsverteilung bei Kettenauffahrunfall nach grundlosem Abbremsen

Aufhebung der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis wegen Verfahrensverzögerung

Wird bei einer vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis wegen…
Unfall Radafahrer

Geschwindigkeitsüberschreitung: Anforderungen an eine notstandsähnliche Situation

Überschreitet der einem Linksabbieger entgegenkommende bevorrechtigte…
ebike Kollision zwischen links abbiegendem E-Bike und überholendem Motorrad

Kein Schadensersatz wegen Mountainbikeunfalls im Wald

Als ein Fahrradfahrer mit seinem Mountainbike auf einem…
Fahrverbot wegen Geschwindigkeitsüberschreitung: Beschleunigung beim Überholen keine Entschuldigung

Geschwindigkeitsüberschreitung: Anforderungen an eine notstandsähnliche Situation

Nicht selten versuchen Autofahrer, eine Überschreitung der zulässigen…
Geschwindigkeitsmessung durch Nachfahren mit ungeeichtem Tachometer

Anforderungen an Feststellung einer vorsätzlich begangenen Geschwindigkeitsüberschreitung

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung auf einer Bundesautobahn…